Sie sind hier: Startseite » Praktische Übung einer strukturierten Patientenablage

Praktische Übung einer strukturierten Patientenablage

Weiterer Übungsabend der 1. Einsatzeinheit

Am Donnerstag, den 17.05.2018 trafen sich die Einsatzkräfte des DRK Ortsverein Stadt Pforzheim zum praktischen Teil „Patientenablage“ im Hof unserer Unterkunft in der Carl-Hölzle-Straße.

Übungsziel war der Aufbau einer strukturierten Patientenablage nach DIN 13050 (Begriffe im Rettungswesen). Bereits im April wurde das Thema der Patientenablage in der Theorie vorgestellt, denn derzeit existiert keine Definition oder Vorgabe, durch was eine strukturierte Patientenablage charakterisiert ist, noch wie sie auszusehen hat.

Im Schadensfall bilden sich Patientenablagen meist durch Selbst oder Laienrettung vor Eintreffen der Einsatzkräfte spontan und sind daher unstrukturiert. Ein Überblick über das vorhandene Material, die eingesetzten Helfer und die Behandlungspriorität der Patienten wird dadurch erschwert.

Zunächst begannen wir mit einer Gerätekunde an unserem Notfall - KTW und bauten eine Patientenablage mittels den vorhandenen Geräten und Materialien auf. Wir stellten fest das dies sehr schnell und mit wenig Personal aufgebaut werden kann.

Im Anschluss gingen wir an unseren GW San und nahmen auch hier unser Fahrzeug genau unter die Lupe. Die Materialachse der strukturierten Patientenablage wird mit den Zarges Boxen, Notfallrucksäcken und Krankentragen in einer vorab bestimmten Position aufgebaut und die Einsatzkräfte den Patienten fest zugeteilt. Auch hier gelang der Aufbau sehr schnell und geordnet.

Es ist für uns jedoch wichtig das alle Handgriffe geübt werden, damit die Einsatzkräfte im Einsatzfall damit vertraut sind. Aus diesem Grund werden wir in naher Zukunft weiter den Aufbau trainieren.

Text: Kevin König
Fotos: Andreas Brock

21. Mai 2018 13:21 Uhr. Alter: 149 Tage